Besser bremsen dank weniger Reibung

TRICKSTUFF fordert: Auch das Rennrad muss SCHNELLER LANGSAMER WERDEN



Drei Voraussetzungen für eine gut funktionierende mechanische Felgenbremse:

•    Hoher Reibwert zwischen Belag und Felge
•    Hoher Anpressdruck der Beläge auf der Felge
•    Möglichst wenig Reibung im Bowdenzug

Meistens ist der Bowdenzug schuld, wenn eine mechanisch betätigte Felgen- oder Scheibenbremse nicht zufriedenstellend bremst. Hauptgrund: Das Stahlseil, das in der (mit Kunststoff ausgekleideten) Außenhülle gleitet, hat zu viel Reibung. Beim Ziehen der Bremse geht auf dem Weg vom Hebel zur Bremszange Kraft verloren, die dort für das Andrücken der Beläge an die Felge bzw. Scheibe fehlt. Und beim Loslassen des Hebels kommt wegen der Reibung im Zugsystem diese Kraftreduktion nicht an der Bremszange an, was die Dosierbarkeit der Bremse spürbar verschlechtert.

Fazit: Neben einer möglichst wenig komprimierbaren Außenhülle ist minimale Reibung zwischen Stahlseil und Außenhülle elementar wichtig für hohe Bremskraft und gute Dosierbarkeit.

Deshalb haben wir mal wieder nachgedacht, probiert, gebastelt und gehandelt: Die neuen Innenseile von Trickstuff sind anders. Sie bestehen aus 49 sehr dünnen, im so genannten Kreuzschlag doppelt geflochtenen Edelstahldrähten, deren einzelne Drähtchen stets in Längsrichtung liegen.

Dadurch ist ein solches Seil

-    deutlich biegsamer als ein herkömmlicher Innenzug, bei gleichermaßen geringer Dehnbarkeit!
-    und hat eine viel geringere Reibung in der Außenhülle.

Mit diesen Seilen kann jede Bowdenzug-betätigte Rennradbremse, sei sie von Campagnolo, Shimano oder SRAM, nochmals spürbar verbessert werden.

Die Seile werden weltweit exklusiv für Trickstuff gefertigt. Hersteller ist ein renommierter schwäbischer Industrieausrüster. 

Die Seile sind bewusst nicht beschichtet – wo keine Beschichtung ist, kann sich keine Beschichtung abnutzen. Stattdessen werden die Seile mit flüssigem Teflon geschmiert und können damit auch nachgeschmiert werden. Bitte keine andere Schmierung verwenden! Bitte nur in hochwertige, saubere, neue Außenhüllen einbauen!

Wir liefern die Seile in der Einheitslänge von 150 cm mit angegossenem Rennradnippel. Das Ende ist verschweißt.

Wie alles hat auch dieses Produkt einen Nachteil: Aufgrund der extrem feinen Einzeldrähte spleißt ein abgeschnittenes Seil leicht auf. Deshalb ist es unbedingt mit einer Quetschhülse zu versehen. Das Durchfädeln eines bereits abgeschnittenen Seiles durch die Bohrung im Bremsgriff kann erschwert sein.

Preis 7,90 € pro Stück  - billigeres und effizienteres Tuning einer Rennradbremse ist kaum möglich.

 

Seilzug jetzt kaufen